spacer

Keine Angst vor Gewalt

· No Comments

Mit Gewalt wird man irgendwann mal konfrontiert, ob direkt, oder – sicher öfter – als Zeuge, der nicht passiv bleiben darf. Gewalt ist wirklich eine heikle Sache, vor allem für uns untrainierte Buch- und Netznasen. Und das hat fast jeder mal erlebt: Zu versteinern vor Angst und die Opferrolle zu akzeptieren.

Aber man darf nicht das Gesicht verlieren, denn dann wird’s erst richtig gefährlich.

Leicht gesagt; aber meistens gewinnt nicht der Stärkere, sondern der, der weniger Angst hat und mit ein bisschen Entschlossenheit kann man auch mal 20 Kilo wettmachen. Man muss auch gar nicht gewinnen. Man muss ja nur heile raus kommen.

Dass jemand in Lebensgefahr gerät, weil er Gewalt Courage entgegen setzt, kommt äußerst selten vor. Wenn einer ein Messer zieht, weil er Dein Geld will, dann gibst Du’s ihm und gut, aber wenn einer nur Gewalt will, muss man reagieren und wissen, dass diese reine Gewalt Schwäche ist und genau deshalb ihre Grenzen hat.


Tags: Allgemein · Bar